Man liest darüber, spricht davon, kennt sie nicht wirklich, aber isst sie jeden Tag: Ballaststoffe. Gerade wenn es um gesunde Ernährung geht, stösst man immer wieder auf diesen Nährwert in unseren Lebensmitteln. Durch immer mehr industriell verarbeitete Lebensmittel essen 60 bis 70 Prozent der Deutschen zu wenig davon. 

Doch was sind Ballaststoffe eigentlich? Sind sie gut für uns? Wenn ja, wie viele? Und was in aller Müesliwelt haben sie mit unserem liebsten Zmorge zu tun?

mehr vorteil als ballast


Was ist dran am ersten Eindruck: Ehrlich gesagt, so gut wie gar nichts mehr. Denn früher dachte man fälschlicherweise, dass Ballaststoffe keinen Nutzen haben. Heute weiss man: Das Gegenteil ist der Fall. Für unseren Körper sind die sogenannten Stütz- und Gerüstfasern unabdingbar – obwohl unser Körper sie nicht verwerten kann und sie unverdaut wieder ausscheidet. Was also sind die Vorteile? 
Ballaststoffe sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, da sie im Magen, bei gutem Kauen und genug Wasserzufuhr, aufquellen – ähnlich wie bei unseren Schlanker Leben Müeslis und dem Plantago-Samen-Effekt. Ausserdem lassen ballaststoffreiche Lebensmittel Deinen Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen und verhindern so Heisshungerattacken. Der wohl wichtigste Vorteil kurz zusammengefasst: Ballaststoffe sind unabdingbar für eine gesunde Darmflora und somit eine geregelte Verdauung.


WO STECKEN SIE DRIN?

Du musst nicht lange suchen, versprochen – nur in tierischen Produkten wirst Du nicht fündig. In unseren Müeslis dafür umso mehr. Doch zunächst stellen wir Dir die 2 verschiedenen Arten von Ballaststoffen vor und verraten Dir wo Du sie findest: Lösliche Ballaststoffe fungieren als nützlicher Quellstoff und kommen vor allem in Obst und Gemüse vor. Darüber hinaus dienen sie als Nahrung für unsere guten Darmbakterien, die sich dadurch weiter vermehren können.




Den zweiten Teil unserer Gesamtballaststoffe bilden die unlöslichen Ballaststoffe – vorwiegend in Getreide und Hülsenfrüchten zu finden. Sie binden zwar weniger Wasser, werden dafür im Verdauungsprozess kaum abgebaut. Deine Nahrungsreste gewinnen an Volumen und bringen ausreichend Bewegung ins Spiel. Das hilft der Verdauung ungemein, was sich wiederum positiv auf Deine Lebensqualität auswirken kann. Getreide und Obst, sprich Müesli, sind also eine perfekte Kombination, um genug Gesamtballaststoffe zu Dir zu nehmen.

WIE VIEL HILFT VIEL?

Mindestens 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag – soviel empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Damit die Stoffe ihrem Namen nicht doch noch alle Ehre machen, solltest Du beachten, dass Du die Menge nicht zu schnell steigerst und dazu ausreichend trinkst. So vermeidest Du Blähungen oder ein Völlegefühl. Die meisten Erwachsenen liegen statistisch gesehen unter dem empfohlenen Tagesbedarf – nach oben gibt es keine feste Grenze. Ist Dein Körper erst an eine ballaststoffreiche Ernährung gewöhnt, hilft mehr in dem Fall wirklich viel. Willst auch Du ausgewogen in den Tag starten? So viele Ballaststoffe stecken in den Top 10 unserer ballaststoffreichsten Bio-Müslis:

3 SAMEN AUF DEM SIEGERTREPPCHEN

Auch wenn die Deutsche Gesellschaft für Ernährung über Samen hinaus noch Kartoffeln, Möhren oder Bohnen empfiehlt, sind wir unseren Müsli-Zutaten treu geblieben. Von allen sind das die Sieger, was den Ballaststoffgehalt angeht:

PLATZ 1: PLANTAGO-SAMEN



Mit bis zu 85 Prozent Ballaststoffgehalt sind sie der wahre Champion im Müsli-Mixer. Eine Portion kommt da schon auf stolze 17 Gramm. Die kleinen Samen bestehen zu 80% aus wasserlöslichen Ballaststoffen und dehnen sich in Flüssigkeit auf ein Vielfaches ihrer Größe aus – quasi ein natürlicher Quellstoff. Ihre Wirkung ist in der ayurvedischen Küche schon sehr lange bekannt. Die Ärzte der Europäischen Volksmedizin sind erst im 16. Jahrhundert auf die kleinen Samen aufmerksam geworden. (Im Volksmund werden sie übrigens auch Flohsamen genannt.)

PLATZ 2: CHIA-SAMEN



Chia-Samen: klein aber oho. Denn 34 Gramm Ballaststoffe auf 100 Gramm können sich sehen lassen. Übersetzt heißt Chia "Stärke". Kein Wunder, denn sie überzeugen mit einem hohen Gehalt an Omega-3 und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Dank eines Eiweißanteils von 21 Prozent sind sie dazu eine echte Proteinquelle. Auch wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Eisen sind enthalten – letzteres trägt übrigens zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.


PLATZ 3: LEINSAMEN



Leinsamen haben sehr ähnliche Nährwerte wie die Chiasamen und liegen mit 31 Prozent Ballaststoffgehalt nur knapp dahinter – sind sozusagen das einheimische Pendant. Unsere gekeimten Bio-Gold-Leinsamen werden durch ein spezielles Keimverfahren zu einem wahren Müsli-Allrounder. Während der Keimung zersetzt sich die äußere, unverdaubare Schicht der Leinsamen, sodass unser Körper die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe viel besser aufnehmen kann.


UNSERE TOP 10 BALLASTSTOFFREICHEN MIXER-ZUTATEN (PRO 100G)

Plantago-Samen bis zu 85g (17g Mixerportion)

Chiasamen bis zu 34g (5,1g Mixerportion)

Leinsamen bis zu 31g  (6,2 g Mixerportion)

Kokosraspeln bis zu 24g (4,8g Mixerportion)

getrocknete Pflaumen bis zu 18,8g (7,5g Mixerportion)

Haferkleie bis zu 18,6g (4,7g Mixerportion)

getrocknete Aprikosen bis zu 17,3g (7,8g Mixerportion)

Macadamia bis zu 11,4g (2,8g Mixerportion)

Sesam bis zu 11,2g (2,8g Mixerportion)

Pistazie bis zu 10,6g (2,7g Mixerportion)


BALLASTSTOFFE PLUS “BIFIDO” – FÜR DEINE BILLIONEN

Wusstest Du, dass Du Billionen von Darmbakterien hast? 10 mal mehr als Körperzellen! Nicht nur Du, auch Deine Darmbakterien brauchen “Futter” – am besten mit vielen Ballaststoffen aus wertvollem Getreide wie Hafer oder Dinkel. Klar, letztendlich geht es dabei um Dich. Denn Wissenschaftler sind sich einig: Ein ausgeglichener Darm ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden.

Man geht sogar davon aus, dass der Darm für 80 Prozent unseres Immunsystems verantwortlich ist. Unsere Activated Crunch Müslis bieten Dir nicht nur reichlich Ballaststoffe, sondern auch Bifidobakterienkulturen und tragen durch Kupfer, Selen und Zink zur normalen Funktion Deines Immunsystems bei. Also, gönn Dir 3 Sorten Genuss zum Wohlfühlen: Berry, Nut und Choco.

zu den Activated Crunchies

PORRIDGE ALS ALTERNATIVE

Für eine geregelte Verdauung muss es nicht immer der neuste Trend wie Kombucha-Kulturen, koreanischer Kohl Kimchi oder Kefir aus dem Kaukasus sein. Der klassische Schlüssel für einen gesunden Darm sind – ihr denkt es Euch schon – genug Ballaststoffe in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung. Perfekt dafür eignet sich neben Müsli natürlich auch unser Porridge mit zarten Haferflocken. Mix ihn Dir selbst mit unserem Porridge-Mixer oder entdecke unsere vielfältigen, ballaststoffreichen Sorten mit bis zu 13 Prozent Ballaststoffen.

BALLASTSTOFFE PLUS “BIFIDO” – FÜR DEINE BILLIONEN

Wusstest Du, dass Du Billionen von Darmbakterien hast? 10 mal mehr als Körperzellen! Nicht nur Du, auch Deine Darmbakterien brauchen “Futter” – am besten mit vielen Ballaststoffen aus wertvollem Getreide wie Hafer oder Dinkel. Klar, letztendlich geht es dabei um Dich. Denn Wissenschaftler sind sich einig: Ein ausgeglichener Darm ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden.

Man geht sogar davon aus, dass der Darm für 80 Prozent unseres Immunsystems verantwortlich ist. Unsere Activated Crunch Müeslis bieten Dir nicht nur reichlich Ballaststoffe, sondern auch Bifidobakterienkulturen und tragen durch Kupfer, Selen und Zink zur normalen Funktion Deines Immunsystems bei. Also, gönn Dir 3 Sorten Genuss zum Wohlfühlen: Berry, Nut und Choco.

zu den Activated Crunchies